>
Akademie Göttingen - Private Berufsfachschule
Akademie Göttingen - Private Berufsfachschule

CTA-Ausbildung in Göttingen

Du möchtest wissen, wie Stoffe reagieren, findest es fantastisch im Labor zu arbeiten? Kunststoffe, Farben, Kosmetika, Arzneimittel, Aromen - chemische Produkte begegnen uns überall.

Du möchtest für den Schutz der Umwelt arbeiten oder die Qualität von Produkten überprüfen?

Als Fachkraft, die mit Chemie und Analysenverfahren auch im Nanobereich gut umgehen kann und Interesse an steten Neuerungen der Techniken hat, steht Dir eine Branche mit guten Aussichten für Deinen späteren Beruf offen.

An unserer Akademie lernst Du während Deiner Ausbildung zur CTA in kleinen Gruppen praxisnah und berufsorientiert in gut ausgestatteten Unterrichtsräumen und Laboren.

Ausbildung zur CTA in Göttingen
CTAs sind in vielen Branchen tätig

Unser Tipp: Erlebe an Deinem Schnuppertag die CTA Ausbildung an unserer CTA Schule in Göttingen auch hautnah.

Chemisch-technische Assistenten/-innen sind in vielen Branchen tätig:

  • Forschen in staatlichen und privaten Instituten und Universitäten
  • Forschen und Entwickeln in der chemischen und pharmazeutisch chemischen Industrie
  • Analysieren in Kliniken und medizinischen Untersuchungslaboren
  • Kontrollieren der Qualität in produzierenden Betrieben
  • Kontrollieren und Steuern der Herstellungsprozesse von Nanopartikeln und ultrdünnen Schichten
  • Untersuchungen durchführen in Laboren für Boden-, Wasser-, Luft- und Lebensmittelanalytik

Die Ausbildung der Chemisch-technischen Assistenten/-innen in Theorie und Praxis ist vielseitig:

  • Durchführen qualitativer und quantitativer chemischer Analysen
  • Trennen und Reinigen von Stoffsystemen mit physikalischen und chemischen Methoden
  • Stoffe fotometrisch, chromatographisch und spektroskopisch untersuchen
  • Herstellen und Untersuchen von Nanopartikeln und -schichten (Lernfeld - einmalig in Nds.)
  • Stoffe synthetisieren und auf Identität und Reinheit prüfen
  • Unterschiedliche Eigenschaften von Makro- und Nanomaterialien erkennen und beschreiben
  • Anwenden mikrobiologischer Arbeitstechniken
  • Untersuchen von Lebensmitteln und umweltrelevanten Parametern

Infos zum CTA-Studiengang:

Aufnahmevoraussetzung: mind. Sekundarabschluss I - Realschule, Fachhochschulreife, Abitur
Ausbildungsdauer: 2 Jahre (incl. 4-wöchiger betrieblicher Ausbildung)
Abschluss: staatlich geprüfte/-r Chemisch-technische/-r Assistent/-in
PLUS Ergänzungsbildungsgang: FachhochschulreifeFHR

Was verdient ein(e) CTA ?

Technische Assistentinnen und Assistenten mit staatlicher Anerkennung werden in die Entgeltgruppe E6 eingruppiert und können je nach Notendurchschnitt, Zusatzqualifikationen und dem Anteil Arbeiten zu tätigen, die ein besonderes Maß an Verantwortlichkeit erfordern, bis zur Entgeltgruppe E9 steigen.
http://oeffentlicher-dienst.info/tvoed/bund/ego/3/3.42.html

Im Öffentlichen Dienst sind die Entgelte in der Entgeltordnung TVöD Bund festgelegt:
Entgeltgruppe 6, 1. Berufsjahr: ca. 2300 €

Über den Gehaltsrechner sind die Tabellen für die Entwicklung der Entgelte mit steigenden Berufsjahren leicht einsehbar. Zudem kann hier ein entsprechendes Nettogehalt berechnet werden: http://oeffentlicher-dienst.info/tvoed/bund/

Die Einstiegsgehälter in der Chemischen Industrie sind von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Sie liegen in der Regel höher als die im öffentlichen Dienst. Kleine- und Mittelständische Unternehmen sind nicht immer dem Tarifverbund angeschlossen und bieten Entgelte nach Haustarifen an. Die vollständigen Entgelttabellen stehen in der Regel nur Mitgliedern der Gewerkschaft offen.

Aus den Tarifverträgen der IGBCE abgeleitet, liegen die Einstiegsgehälter der CTA bei ca. 2500 - 2800 €.

Die folgende Seite gibt zusammenfassende und vergleichende Informationen für nichtakademische Chemieberufe

Die Gehälter der BTA können mit denen der CTA gleichgesetzt werden.